Presseartikel

Spiel- und Lernstube mit Geschenken überrascht

Spiel- und Lernstube mit Geschenken überrascht

Mayener Jusos erfüllen Kindern Herzenswünsche und überreichen zusätzlich einen Scheck als Anerkennung der Arbeit

Mayen. Weihnachten mal ganz anders? Die Pandemie hat auch das Weihnachtsfest voll im Griff. Erst über Monate Abstand halten und Masken tragen. Das könnte traurige Aussichten auf Weihnachten bedeuten. Vielleicht könnte es sich auch auf das ein oder andere Geschenk auswirken, was Kinder sich wünschen. „Hier muss geholfen werden“, sagten sich die engagierten jungen Sozialdemokraten der SPD Mayen. Kurzerhand machten sie auf die Spiel- und Lernstube in der Germanenstraße aufmerksam, sammelten Spenden und konnten damit jedem Kind einen Herzenswunsch erfüllen. Dazu befanden sich Süßigkeiten und besondere Aufmerksamkeiten in der Weihnachtstüte. Die Freude der Kinder war riesig und sie nahmen glücklich ihre Präsente in Empfang. Und als ob dem nicht genug wäre, zogen der Vorsitzende Elias J. Wilbert und Janik Zier einen Scheck über 300 Euro aus ihrer Wundertüte. „Sie leisten mit ihrem Einsatz für die Kinder einen großen Beitrag an unserer Gesellschaft“, so der Vorsitzende. „Mit dieser Geldspende soll ihre Arbeit unterstützt werden, um den Kindern Perspektiven zu eröffnen und ihr Selbstbewusstsein zu stärken.“

Die Leiterin der Spiel- und Lernstube Annette Soulier-Loch sowie Doreen Strödel von der Lebenshilfe waren sichtlich erfreut über die großzügige Spendenaktion der Jusos Mayen und deren wertschätzende Wahrnehmung der Arbeit der Spiel- und Lernstube. In Anbetracht der gegenwärtigen Umstände fand das Fotoshooting vor der Spiel- und Lernstube statt. Es war mit Abstand der schönste Moment voller großer Freude und Dankbarkeit.

Erschienen in der Rhein-Zeitung am Mittwoch den 30.12.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.